Dem Himmel so nah

Geschrieben von Goldeber am in Abenteuer und Athleten

Bevor Johannes Hilfer Priester wurde, flog er als Kampfpilot der Bundeswehr eine raketenbestückte Phantom F-4F. Von Markus Harmann

Wäre sein Leben so verlaufen, wie er es immer geplant hatte, dann gehörte Johannes Hilfer jetzt wahrscheinlich zum Generalstab der Luftwaffe Er wäre ein angesehener Major. Vielleicht wäre er sogar einer der besten, dien die Luftwaffe je hervorgebracht hätte. Denn Ehrgeiz und Karrierebewusstsein waren bei ihm, das sagt er heute, immer sehr stark ausgeprägt.

Doch das spektakuläre Leben des Kampfpiloten Johannes Hilfer, der mehr als 100 Stunden in einer raketenbestückten Phantom F-4F gesessen hatte, nahm eine Wende. Eine auf den ersten Blick ziemlich radikale sogar. Für manche seiner damaligen Fliegerkollegen war sein selbst gewählter Weg ein Absturz. Ein Absturz vom aufregenden Heldendasein in luftiger Höhe zum stillen und auffälligen Leben am Boden (…)

Mama, gibt’s im Allgäu auch Strand?

Geschrieben von Goldeber am in Abenteuer und Athleten

Der Familienurlaub im Allgäu stand unter keinem guten Stern. Erst warnte eine Freundin aus München: „Da regnet es dauernd“, dann schmollte der Erstgeborene: „Ich hasse Urlaub ohne Strand.“ Von Katrin Jäger

Der Zweitgeborene schrie wegen der Zecken-Impfung und Mama fragte sich, warum sie nicht einfach wieder ein Ferienhaus an der Ostsee gebucht haben. Doch nach zehn Tagen Sonnenschein, grünen Wiesen, rauschenden Bächen, bimmelnden Kuhglocken und aufregenden Schlucht-Touren meckerten die Kinder, weil sie  nicht mehr nach Hause wollten.

Düne frei!

Geschrieben von Goldeber am in Abenteuer und Athleten

Selbst kochen, abwaschen, aufräumen, Betten beziehen. Warum ein Urlaub im Ferienhaus manchmal anstrengend, aber immer der perfekte Urlaub ist. Von Katrin Jäger

Man muss kein Psychologe sein, um zu erkennen, dass die Art und Weise, wie wir unseren Urlaub verbringen, eine Menge über uns aussagt. Anhand der Zielwahl und der Größe der Unterkunft lässt sich schlussfolgern, ob wir verliebt, verheiratet, mit einem, zwei oder gar mehr Kindern gesegnet sind und wie groß in etwa unser Haushaltseinkommen ist. Doch das alles sind Oberflächlichkeiten. Unsere Ferienvorlieben verraten noch viel mehr, tiefer liegendes. Nämlich unsere Prägung, unseren Charakter, kurz: uns.

Abenteuer und Athleten

Wo Dracula Treppen stieg und Harry Potter mit der Bahn fuhr

Yorkshire ist rau, geschichtsträchtig, Kulisse für Literaturklassiker und längst nicht so beliebt wie Südengland. Doch…

Medien und Moral

Wenn Bücher sprechen

In der „Lebenden Bibliothek“ der Caritas erzählen Menschen ihre Geschichten – und die können so…

Orte und Originale

„Aleppo schön, Aleppo bumm“

Fast ein halbes Jahr lebte die syrisch-kurdische Familie aus der Nähe von Aleppo in einer…

Visionen und Vergangenheit

Zum letzten Mal

Sarah ist 38 und hat Krebs im Endstadium. Christina ist 51 und Pflegerin auf der…