Rheingold anno 2012

Geschrieben von Goldeber am in Visionen und Vergangenheit

Hamburg-Köln-Express. Foto: HKX

Hamburg-Köln-Express. Foto: HKX

Es besser machen als die Deutsche Bahn? Der HKX (Hamburg-Köln-Express) zeigt, wie es geht. Seit genau einem Jahr fährt er täglich von Hamburg über Münster nach Köln und zurück. Und das offenbar mit Erfolg. Goldeber war an Bord und hat es sich in alten 1.-Klasse-Waggons der DB bequem gemacht. Ein Reisebericht.

Sonntag gegen 19 Uhr am Hauptbahnhof Münster, Gleis 8. Der Hamburg-Köln-Express (HKX) lässt auf sich warten und die Dame in der Kluft der Deutschen Bahn (DB) weiß angeblich von nichts. „Der HKX? War der nicht schon längst hier?“, fragt sie – und es wird nicht klar, ob sie es nicht besser weiß oder nur so tut, als sei sie ahnungslos. Ihr Interesse für den HKX jedenfalls hält sich in Grenzen: „Der ist nicht von uns“, sagt sie und hebt süffisant lächelnd die Schultern.

Abenteuer und Athleten

Wo Dracula Treppen stieg und Harry Potter mit der Bahn fuhr

Yorkshire ist rau, geschichtsträchtig, Kulisse für Literaturklassiker und längst nicht so beliebt wie Südengland. Doch…

Medien und Moral

Wenn Bücher sprechen

In der „Lebenden Bibliothek“ der Caritas erzählen Menschen ihre Geschichten – und die können so…

Orte und Originale

„Aleppo schön, Aleppo bumm“

Fast ein halbes Jahr lebte die syrisch-kurdische Familie aus der Nähe von Aleppo in einer…

Visionen und Vergangenheit

Zum letzten Mal

Sarah ist 38 und hat Krebs im Endstadium. Christina ist 51 und Pflegerin auf der…