Beiträge mit Tag ‘Museum Blindenwerkstatt’

Porsches Traumwerk: Wenn Spielzeug nicht immer zum Spielen da ist…

Geschrieben von Goldeber am in Orte und Originale

Hans-Peter Porsche, Enkel von Ferdinand Porsche, sammelte Spielzeug aus allen Epochen und aller Herren Länder. Jetzt stellt er es in seinem „Traumwerk“ in Oberbayern aus. Doch für die meisten Spielzeug-Exponate gilt: Bitte nicht berühren! Rundgang durch ein kurioses Museum für Erwachsene – und Kinder. Text und Fotos: Katrin Jäger

Allein der Name überzeugte die ganze Familie. Ein Museum von Porsche. Porsche! Okay, ganz genau genommen ein Museum von Hans-Peter Porsche, also dem Enkel des Porsche-Firmengründers. Dazu noch eines, in dem sich alles um Spielzeug dreht. Die Kombination klang verlockend. Die Söhne – sieben und neun Jahre alt – jubelten, der Vater hatte es vorgeschlagen und selbst die Mutter nickte zufrieden, als das „Traumwerk“ einstimmig in das Ferienprogramm aufgenommen wurde.

Flucht vor dem Verderben

Geschrieben von Goldeber am in Orte und Originale

Sie hausten in Gartenlauben, Kellerlöchern oder mischten sich unauffällig unter die Fahrgäste der S-Bahn. In Berlin tauchten in den letzten Jahren der Hitler-Diktatur zwischen 5000 und 7000 Juden unter, um so dem Abtransport in die Vernichtungslager zu entkommen. Ihnen, den so genannten U-Booten, ist eine kleine, äußerst sehenswerte Wanderausstellung gewidmet. „Dem Leben hinterher – Fluchtorte jüdischer Verfolgter“ kann kostenlos über das Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt (Berlin) ausgeliehen werden. Text: Markus Harmann, Fotos: Blindenwerkstatt

Endlich, der Morgen dämmerte. Der jüdische Rechtsanwalt Hans Münzer spürte, dass er für die nächsten gut 15 Stunden ein wenig sicherer sein würde. Er ging hinauf zum S-Bahnhof und mischte sich unter die Berliner auf dem Weg zur Arbeit. Die meisten schläfrig noch und desinteressiert an den Menschen um sie herum. Die Bahn fuhr vor, die Türen gingen auf, Menschen drängten hinein. Das Gewimmel in den Zügen war ein ideales Versteck – und Münzers Überlebenschance im Berlin des Jahres 1942. (…)

Abenteuer und Athleten

Wo Dracula Treppen stieg und Harry Potter mit der Bahn fuhr

Yorkshire ist rau, geschichtsträchtig, Kulisse für Literaturklassiker und längst nicht so beliebt wie Südengland. Doch…

Medien und Moral

Wenn Bücher sprechen

In der „Lebenden Bibliothek“ der Caritas erzählen Menschen ihre Geschichten – und die können so…

Orte und Originale

„Aleppo schön, Aleppo bumm“

Fast ein halbes Jahr lebte die syrisch-kurdische Familie aus der Nähe von Aleppo in einer…

Visionen und Vergangenheit

Zum letzten Mal

Sarah ist 38 und hat Krebs im Endstadium. Christina ist 51 und Pflegerin auf der…